Trotz Hitze gesund ernähren – so klappt`s

Veröffentlicht von am in Gesunde Ernährung News
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Updates abonnieren

Wenn im Sommer die Temperaturen steigen und sogar die 30-Grad-Grenze knacken, greifen viele Menschen schwitzend zum kühlen Eis und dem erfrischenden Bier, um etwas Abkühlung zu bekommen. Doch hilft dieses Essen wirklich, den Organismus bei der Hitze zu entlasten? Sich bei hohen Temperaturen gesund zu ernähren, ist nicht so schwer, wie es erscheint.

Sieben Tipps für eine gesunde Ernährung

  1. Um sich einen groben Überblick zu verschaffen, welche Ernährung bei Hitze wohltuend ist, bietet es sich an, einen Blick auf die Teller der Menschen in heißen Regionen der Erde zu werfen. Hier sind anstatt von fettigen Mahlzeiten mit oft leichte Gerichte mit viel Gemüse, Reis oder Nudeln, Fisch und magerem Fleisch zu finden.
  2. Wenn der Appetit tagsüber in der Hitze nachlässt und abends zurückkehrt, wäre es falsch, sich kurz vor der Schlafenszeit den Magen zu füllen. Der Körper ist jetzt nicht darauf eingestellt, die Verdauung anzukurbeln, sodass eine abendliche Völlerei nicht dem Biorhythmus entspricht und zu einem schlechten Schlaf führen kann.
  3. Generell ist es bei Hitze wichtig, viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Aufgrund von starkem Schwitzen sollten es mindestens drei Liter täglich sein. Zum einen geschieht dies am besten durch Wasser. Reines Wasser ist vorteilhaft, da es keine Kalorien hat und vom Körper bestmöglich verwertet wird. Fruchtsaftschorlen bieten sich aufgrund der enthaltenen Vitamine ebenfalls an. Allerdings ist zu beachten, dass bei einer Menge von drei Litern Fruchtsaftschorlen pro Tag viele Kalorien zusammenkommen.
    gesund-ernaehren-trotz-hitze-sommer.jpg
  4. Auf Alkohol, Kaffee und Tee ist aber - wenn möglich - zu verzichten. Zum einen führen sie zu einer erhöhten Flüssigkeitsausscheidung, zum anderen regen Kaffee und Tee durch das enthaltene Koffein den Stoffwechsel an.
  5. Allerdings muss die Flüssigkeit nicht nur durchs Trinken aufgenommen werden. Salat, Gurken oder Melone haben einen hohen Wasseranteil und bieten sich dadurch ebenfalls an, um als Snack zwischendurch die Flüssigkeitsbalance aufrechtzuerhalten.
  6. Auch wenn es im ersten Augenblick verlockend erscheint: Ein kaltes Getränk oder ein leckeres Eis sind bei Hitze nicht die erste Wahl, um sich abzukühlen. Während es im ersten Augenblick zwar äußerst angenehm ist, strengt sich der Körper nun an, um das Eis im Magen auf Körpertemperatur zu bringen. Hier bietet sich ein Blick in die heißen Länder der Welt an: Ein heißer Tee steht dort auf dem Speiseplan.
  7. Vor allem im Urlaub bietet es sich an, sich den Ernährungsgewohnheiten der Einheimischen anzupassen. Bei einer Reise in die schwülen Tropen würde das zum Beispiel bedeuten, nicht zu Burger mit Pommes frites oder einer Pizza zu greifen, sondern ein scharfes Curry oder Sushi mit Wasabi zu essen. Im ersten Augenblick kann das zwar zum Schweißausbruch führen, es ist aber oft erstaunlich, wie gut eine solche Mahlzeit vertragen wird.

 

 

Bildquelle: #84594941 | © BillionPhotos.com - Fotolia.com

 

Bewerte diesen Beitrag:
0

Ernaehrung-Online.com ist eine Info-Plattform über Ernährung, Gesunde Ernährung, Lebensmittel & Nährstoffe, Rezepte, Abnehmen sowie diverse Krankheiten, die eine besondere ernährungstechnische Behandlung verlangen wie Intoleranzen (Unverträglichkeiten), Allergie und Diabetes.