Richtige Ernährung zum Muskelaufbau

Veröffentlicht von am in Abnehmen News
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Updates abonnieren

Muskelaufbau ist eine langfristige Aufgabe, der man sich kontinuierlich widmen muss. Umso erfüllender ist es natürlich, wenn sich die ersten sichtbaren Erfolge einstellen und sich der fleißige Sportler körperlich immer besser fühlt.

Damit sich diese zumindest ein klein wenig schneller einstellen, sollte man auf die richtige Ernährung achten - denn daraus baut unser Körper die neue Muskulatur auf.

Protein: A und O des Muskelwachstums

Muskulatur besteht aus Protein, ähnlich wie auch beim Tier. Dementsprechend braucht unser Körper Proteine (Aminosäuren), um neue Masse aufzubauen, denn selber können wir diese nicht herstellen.

Tipps zur vernünftigen Muskelaufbau Ernährung mit Proteinen sind deswegen für Sportler und Fitness-Fans wichtig, die abnehmen oder gezielt Muskulatur aufbauen wollen, um dem Körper überhaupt die nötigen Bausteine für das sportliche Ziel zu liefern.

richtige-ernaehrung-fuer-muskelaufbau.jpg

Hilfreiche können dabei vor allem Tipps von bekannten Ernährungsportalen oder auch dieser Artikel über L-Carnitin sein. Denn auch dieses hilft beim effektiven Muskelaufbau.

Weitere Supplemente können je nach Bedarf der regulären Ernährung hinzugefügt werden, das ist aber eine Einzelfallentscheidung.

Natürliche Ernährung - die gesunde Basis

Sportler-Ernährung sollte sich unabhängig von Ergänzungsmitteln auf eine möglichst naturbelassene, gesunde Grundlage stützen. Der Großteil unserer Ernährung sollte natürlich sein und stützt sich auf Proteine, Kohlenhydrate und gesunde Fette, und zwar in dieser Reihenfolge.

Dies sind die drei Makronährstoffe, die eine gesunde Mahlzeit haben muss, um den Körper optimal mit allem zu versorgen, was er für Muskelaufbau und -erhaltung braucht.

In der natürlichen Nahrung sind ausreichend Vitamine, Spurenelemente und andere wichtige Bestandteile enthalten, um einem durchschnittlichen Menschen mit relativ normalem Lebensstil alles zu geben, was er braucht, um seine Gesundheit zu erhalten.

Am besten wäre es natürlich, wir könnten all unsere physiologischen Bedürfnisse aus natürlichen Quellen aufnehmen, doch gerade Sportlern fällt das schwer.

Die meisten wertvollen Nährstoffe sind in industriell unangetasteter Nahrung enthalten - das bedeutet, wir sollten uns darauf konzentrieren, möglichst naturbelassen zu essen und insbesondere auf Fertiggerichte zu verzichten.

Diese würden nur dazu führen, dass der Körper das überschüssige Fett eher dort ablädt, wo wir es loswerden wollen - dass der Muskelaufbau damit langsamer oder auch gar nicht mehr vorangeht, braucht man eigentlich nicht mehr zu sagen.

Bildquelle: © Alanpoulson | Dreamstime.com

Bewerte diesen Beitrag:

Ernaehrung-Online.com ist eine Info-Plattform über Ernährung, Gesunde Ernährung, Lebensmittel & Nährstoffe, Rezepte, Abnehmen sowie diverse Krankheiten, die eine besondere ernährungstechnische Behandlung verlangen wie Intoleranzen (Unverträglichkeiten), Allergie und Diabetes.