Nur essen, wenn der Magen knurrt

Veröffentlicht von am in Übergewicht News
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Updates abonnieren

Mit trainiertem Bauchgefühl langfristig abnehmen - Verführerisch duftet es aus der Bäckerei nach frischem Brot, nebenan beim Metzger lässt bereits der Anblick von Frikadellen das Wasser im Mund zusammenlaufen. Wer kennt das nicht - bereits ein kurzer Weg in der Innenstadt wird zur vielfältigen Versuchung für Augen, Nase und Gaumen.

Die Unterscheidung von Appetit und Hunger fällt da schwer, und schon beißt man herzhaft in eine der vielen angebotenen Leckereien, obwohl die letzte Mahlzeit noch gar nicht so lange her ist. Für Viele hat das leider ungewollte Konsequenzen, die sich später auf der Waage zeigen.

Gefühl für Hunger & Sättigung gegen Übergewicht

Forscher vermuten, dass bei Übergewichtigen die Regulation von Hunger und Sättigung verloren gegangen ist. Dabei könnte das Training des eigenen Hungergefühls ein Schlüssel zum nachhaltigen Abnehmen sein. In einer Studie der Universität Florenz wurden 149 Teilnehmer darin geschult, ein Gespür für aufkommenden Hunger zu entwickeln.

Beispielsweise lernten sie darauf zu achten, wann sich ihr Magen leer anfühlt. Statt zu vorgegebenen Essenszeiten sollten sie nur dann essen, wenn sie bewusst Hunger verspürten. Im Gegensatz zu einer Kontrollgruppe nahmen die Probanden während der fünfmonatigen Studiendauer durchschnittlich 6,7 Kilogramm ab.

Dass sich durch bewusstes Beobachten der Hungersymptome die gestörte Regulation wieder normalisieren lässt, bestätigt auch eine Befragung der Teilnehmer mehrere Jahre nach Abschluss der Studie. Diejenigen, die ihr Hungergefühl weiterhin bewusst trainiert und verinnerlicht hatten, nahmen auch kontinuierlich weiter ab.

Quelle: IME Pressedienst Frankfurt Jahrgang 34, 13.07.2010

Bewerte diesen Beitrag:
0

Ernaehrung-Online.com ist eine Info-Plattform über Ernährung, Gesunde Ernährung, Lebensmittel & Nährstoffe, Rezepte, Abnehmen sowie diverse Krankheiten, die eine besondere ernährungstechnische Behandlung verlangen wie Intoleranzen (Unverträglichkeiten), Allergie und Diabetes.