Kalorien zÀhlen bei einer bewussten ErnÀhrung?

Veröffentlicht von am in Gesunde ErnÀhrung News
  • SchriftgrĂ¶ĂŸe: GrĂ¶ĂŸer Kleiner
  • Updates abonnieren

Vollkommen, egal ob man gerade eine DiĂ€t macht oder einfach nur sein Gewicht halten will, das Kalorien zĂ€hlen gehört einfach dazu. Wie aber bewerkstelligt man dies, denn schließlich möchte man nicht den ganzen Tag mit einer Kalorientabelle durch die Gegend rennen.

 

Die Kalorie als Dickmacher?

Immer mehr Menschen setzen Kalorien mit Kohlenhydraten gleich und lassen diese dann einfach weg, in dem Glauben nicht zuzunehmen oder das Gewicht zu halten. Dies ist jedoch nicht ganz ungefĂ€hrlich, denn der Körper benötigt den Zucker aus den Kohlenhydraten um zu ĂŒberleben. Wer also versucht Kohlenhydrate komplett zu vermeiden, der wird dies an verschiedenen Mangelerscheinungen und am Verlust seiner LeistungsfĂ€higkeit bemerken.

Grund hierfĂŒr ist, dass der Körper die Arbeit der lebensnotwendigen Funktionen einschrĂ€nkt und das Gehirn nicht mehr ausreichend Zucker bekommt, um zu arbeiten. Sofort ein dauerhafter Entzug von Kohlenhydraten unweigerlich irgendwann zum Tod. Bei einer normalen ErnĂ€hrung kann man jedoch nicht vollstĂ€ndig auf Kohlenhydrate verzichten. Man sollte jedoch wissen, dass die schlimmsten Dickmacher im Alltag im Haushaltszucker, in Fett und in Alkohol zu finden sind. Gerade wenn dies drei kombiniert werden, hat man eine regelrechte Kalorienbombe zur Hand.

Man muss nicht unbedingt Kalorien zÀhlen

kalorien-zaehlen.jpgWer es einmal versucht hat, der weiß, dass das stĂ€ndige Kalorien zĂ€hlen, keinen Spaß macht. Um wirklich die Kalorien jeder Speise zu ermitteln, mĂŒsste man diese genau abwiegen und in einer Tabelle die entsprechenden Werte heraussuchen. Diese Maßnahme ist sicherlich ĂŒber einen bestimmten Zeitraum, zum Beispiel bei einer DiĂ€t, wichtig, denn hier soll eine gewisse Kalorienmenge pro Tag nicht ĂŒberschritten werden.

Wer viele grĂŒne Obst- und GemĂŒsesorten zu sich nimmt, kann sicher sein, dass diese Lebensmittel relativ wenig Kohlenhydrate enthalten. Vorsichtig ist jedoch bei einigen Obstsorten angeraten. Zum Beispiel die Bananen enthalten sehr viel Zucker und somit auch wieder viele Kohlenhydrate. Bei Fleisch hĂ€ngt die Kohlenhydratmenge sehr stark von der Fleischsorte ab. Rindfleisch, GeflĂŒgel und wild sind sehr mager, Schweinefleisch hingegen oft sehr fett.

Das Lebensmittel selbst ist bei der Kalorienmenge jedoch nicht das Problem, sondern vielmehr die Art der Zubereitung. Was nĂŒtzt das beste GemĂŒse oder das magerste Fleisch, wenn die Sauce sehr sahnelastig ist. Bei Getreide steigt man am besten auf Vollkornprodukte um, denn diese sĂ€ttigen deutlich lĂ€nger. Obst und Salate sind sehr faserreich und fĂŒllen lange den Magen, sodass man seltener Hunger verspĂŒrt. Bei Fertigprodukten sind zwar die Kalorien angegeben, dennoch sollte man sie meiden, da hier wenig frische Zutaten verwendet werden.

Kalorien zÀhlen ist aber nicht alles

Hat man irgendwann mal genug vom Kalorien zĂ€hlen und möchte entspannen, dann empfiehlt es sich die Zodiac Casino Anmeldung zu testen und hier sein GlĂŒck zu versuchen.

Bildquelle: #122860548 | © Rawpixel.com - Fotolia.com

Bewerte diesen Beitrag:
0

Ernaehrung-Online.com ist eine Info-Plattform ĂŒber ErnĂ€hrung, Gesunde ErnĂ€hrung, Lebensmittel & NĂ€hrstoffe, Rezepte, Abnehmen sowie diverse Krankheiten, die eine besondere ernĂ€hrungstechnische Behandlung verlangen wie Intoleranzen (UnvertrĂ€glichkeiten), Allergie und Diabetes.