Italienische Küche - weltweit beliebt

Veröffentlicht von am in Lebensmittel News
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Updates abonnieren

Die italienische Küche ist im deutschsprachigen Raum die prominenteste und am häufigsten vertretene "fremde" Küche. In Deutschland waren es nach dem Krieg zuerst die Italiener und Jugoslawen, die nach Deutschland kamen und mit ihren Restaurants ihre Speisen etablierten.

Die italienische Küche wird gelegentlich als banal belächelt. Nicht nur durch die Vielzahl italienischer Wirtschaften, sondern auch durch die Omnipräsenz italienischer Speisen in Kühltruhen sämtlicher Discounter und Lebensmittelgeschäfte.

Gängige, bekannte und beliebte Speisen sind sicherlich Spaghetti, Pizza und Speiseeis. Die fast unendliche Kombinationsvielfalt von Pizzen und Nudelgerichten wird jedoch nur selten ausgereizt.

Italienische-Kueche-pizza-pasta-usw.jpgWer neugierig ist auf ausgefallene und unbekannte Gerichte und Kreationen der italienischen Küche, wird leichter in den Großstädten Deutschlands bei der Suche nach entsprechenden Restaurants fündig.

Gerade bei Pizza sind der Auswahl nach besonderen Pizzen samt Belägen nur wenige Grenzen gesetzt. Hierzu sei noch gesagt, dass die Pizza in Deutschland erfahrungsgemäß deutlich besser ist als die, die in Italien serviert wird. Diese kann man in vielen Variationen entweder direkt in der Pizzeria oder auch zu Hause per Lieferservice geniessen, wobei der Lieferservice selbstverständlich meist lokal oder regional begrenzt liefert. Mit Suchbegriffen wie "Pizza Berlin Mitte" und ähnlichem findet aber jeder den nächsten Pizza-Lieferservice in seiner Nähe.

Preislich können italienische Lokalitäten stark variieren. Familienrestaurants bewegen sich in normalen Preiskategorien, sprich ca. € 15 für das Gericht samt Getränk. Für die Kinder werden häufig der Bambino- oder Pinocchioteller angeboten.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist für diese Gerichte meist sehr gering und es ist lohnenswerter, wenn das oder die Kinder ein reguläres Gericht bestellen und die Reste einfach eingepackt werden und für einen späteren Zeitpunkt aufbewahrt werden. Dies ist zur gängigen Praxis geworden und keineswegs geizig. Der Wirt schmeißt die Reste sonst in den Müll, man schenkt ihm folglich gar nichts, anders als das Sprichwort behauptet.

Wer den Luxus besitzt, die Kinder zu Hause lassen zu können, oder noch gar keine Familie hat und die ausgewählte Frau vor der Familiengründung noch bezirzen muss, kann mit einem gehobenen italienischen Restaurant deutlich punkten.

Hier sind die Köche meist ausgezeichnete ausgebildete Fachkräfte. Die Karte dieser Gaststätten konzentriert sich auf ein paar wenige Gerichte, hat diese wenigen Speisen dafür aber perfektioniert.

Diese Restaurants bewegen sich in oberen Preiskategorien und samt Getränken (der Kellner empfiehlt hier häufig einen guten Roten) zahlt der Gast meist um die € 60 pro Abend pro Kopf. Diese Lokalitäten finden sich nicht nur zentral, sondern oft auch in Vororten größerer Städte.

 

Bildquelle: © Africa Studio - Fotolia.com

Bewerte diesen Beitrag:

Ernaehrung-Online.com ist eine Info-Plattform über Ernährung, Gesunde Ernährung, Lebensmittel & Nährstoffe, Rezepte, Abnehmen sowie diverse Krankheiten, die eine besondere ernährungstechnische Behandlung verlangen wie Intoleranzen (Unverträglichkeiten), Allergie und Diabetes.