Mit der Nutzung dieser Seite erkläre ich mich damit einverstanden, dass in meinem Browser Cookies gespeichert werden. Mehr Infos darüber, welche Daten verarbeitet werden, finden Sie, wenn Sie auf "Datenschutz Info" klicken. Wenn Sie prinzipiell ein Problem damit haben, dass beim Besuch von unserer Website irgendwelche Daten gesammelt werden könnten, dann verlassen Sie die Seite bitte JETZT!

Gewürze - Wer gut würzt, bleibt länger gesund!

Veröffentlicht von am in Lebensmittel News
  • Schriftgröße: Größer Kleiner

Die Deutschen würzen zu wenig, so die einhellige Meinung von Krankenkassen, Ernährungsberatern und Fernsehköchen. Dabei sei würzen sehr gesund. Koch Alfons Schuhbeck betont, dass gutes würzen Krankheiten vorbeugt.

Durch richtige Ernährung mit viel Obst und Gemüse sowie „würziges" Kochen erspare man sich demnach so manchen Gang zum Arzt. Doch woran liegt es, dass die duftenden Pulver, scharfen Wurzeln etc. unserer Gesundheit förderlich sind? Oder ist es am Ende alles nur ein Mythos?

Gewürze - Inhaltsstoffe stark verwandt mit Medikamenten

Gewürze sind die Vorbilder zahlreicher chemisch hergestellter Medikamente. Am Anfang der Entwicklung eines Medikaments steht meist nicht die Feststellung, dass ein bestimmter chemischer Stoff heilende Wirkung besitzt, sondern die Entdeckung der heilenden Wirkung einer Pflanze, aus der schließlich der entsprechende Wirkstoff extrahiert und synthetisiert wird.

Gewürze sind gut für die Gesundheit - wenn man sie richtig einsetzt! Wir Deutschen haben leider um die Kraft unserer Heilkräuter vergessen. Und wir haben nicht die Zeit, die Lust und die Muße, Kräuter im Wald zu sammeln, zu trocknen und aufzubereiten. Doch man kann stattdessen auch ganz bequem Gewürze online bei kochland.de bestellen.

In vielen anderen Ländern stehen viel mehr Gewürze auf dem Speiseplan als bei uns. Man denke dabei an die farbenfrohen Fotos orientalischer Gewürzläden. Dabei beschränkt sich die Wirkung von Gewürzen nicht nur auf simple Erkältungstees, wie wir dies etwa von Thymian oder Kamille kennen.

In Indien, wo regelmäßig viel Kurkuma mit seinem Wirkstoff Curcumin verwendet wird, treten nachweislich deutlich weniger Krebserkrankungen auf, als in Ländern ohne Kurkuma-Tradition.

Chili – ein echtes Powergewürz

Chili hat nicht nur einen starken Geschmack, es wirkt auch stark. Neben seiner desinfizierenden, die Magenschleimhaut schützenden Wirkung beugt es Migräne vor und stärkt das Herz. Da es den Stoffwechsel anregt, wirkt es als Schlankmacher und beugt dabei Blähungen und Krämpfen vor. Es wirkt sogar gegen Zahnschmerzen und verbessert die Sehkraft.

Noch nicht abgeschlossen sind die Untersuchungen zur Wirkung von Chili gegen Krebs. Es gibt jedoch Hinweise, dass die scharfe Schote auch hier eine positive Wirkung hat.

Bildquelle: © Herby ( Herbert ) Me - Fotolia.com

Bewerte diesen Beitrag:
0
Markiert in: chili gewürze würzen
Trackback URL für diesen Beitrag

Ernaehrung-Online.com ist eine Info-Plattform über Ernährung, Gesunde Ernährung, Lebensmittel & Nährstoffe, Rezepte, Abnehmen sowie diverse Krankheiten, die eine besondere ernährungstechnische Behandlung verlangen wie Intoleranzen (Unverträglichkeiten), Allergie und Diabetes.