Gesund mit Hilfe von Chia-Samen

Veröffentlicht von am in Allgemein
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Updates abonnieren

Auf der ständigen Suche nach gesunden Komponenten für unsere Ernährung kam es vor nicht allzu langer Zeit zu einem regelrechten Hype um kleine, dunkle Körner. Die Rede ist von den sogenannten Chia-Samen, die vereinzelt sogar als Powersamen bezeichnet werden.

Woher kommt die Chia-Pflanze?

Ihren Ursprung hat die Chia Pflanze in Süd- und Mittelamerika, wo sie schon vor tausenden Jahren als Grundnahrungsmittel genutzt wurde. Im Laufe der Geschichte erreichte sie Spanien und begann von dort aus langsam ihre Entwicklung innerhalb Europa, die erst in den letzten Jahren so richtig ihren Durchbruch schaffte.

Die gesunde Tatsache

Der Ausspruch klein aber oho passt für die Samen der Chia-Pflanze in seinem gesamten Umfang. Sie hat, verglichen zu anderen Pflanzen, einen wesentlich höheren Anteil an Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren. Als sogenannte ungesättigte Fettsäuren werden die Fettsäuren Omega-3- und Omega-6 vom Körper nicht selbst produziert und müssen daher über die Nahrung aufgenommen werden. Omega-3-Fettsäuren stehen in engem Zusammenhang mit unserem Herz und dessen Gesundheit. Sie sind es nämlich, die dem Körper dabei helfen den Blutdruck sowie Blutfettwerte zu senken. 

Mit dem noch nicht genug haben Chia-Samen noch weitaus mehr zu bieten, zum Beispiel sind sie frei von Cholesterin, sättigend, kalorienarm und ballaststoffreich. Und durch enthaltene Stoffe wie Eisen und Mangan wirken sich Chia-Samen positiv auf die Sauerstoffversorgung und die damit in Verbindung stehende Leistungsfähigkeit, die im Merkur Magnus Sunmaker Casino immer gern gesehen ist, aus.

chia-samen.jpg

Doch nicht nur im Kopf vollbringen diese Samen wahre Wunder, auch im Rest des Körpers sind vielerlei positive Veränderungen berichtet worden. Durch den Bestandteil spezieller Nährstoffe wie Mangan, Kalzium und auch Phosphor wird der Aufbau von Knochengewebe gefördert. Gerade für den Heilungsprozess von Verletzungen stellen Chia-Samen daher eine hilfreiche Ergänzung dar, die nicht verachtet werden sollte. 

Besonders weil sie im Rahmen der Ernährung so vielseitig eingesetzt werden können, muss man sich bei ihrem Verzehr nicht auf das Frühstück oder Abendessen beschränken. Es gibt zahlreiche Rezepte, beginnend von einem herzhaften Frühstück in Kombination mit Chia-Samen, bis hin zu gesunden Naschereien wie Chia-Pudding. 

Eine noch sehr wichtige Erwähnung verdient die Wirkung auf das Verdauungssystem. Unvorhergesehen Ereignisse lösen im menschlichen Körper oftmals Stress aus, der sich nicht selten in einer unangenehmen Darmträgheit äußert. Bevor man hier nun zu einem eventuell chemischen Mittel greift, kann die Zufuhr von Chia-Samen auch helfen, den gewünschten Effekt herbeizuführen.

Egal ob verarbeitet oder nicht, durch die Einnahme von Chia-Samen wird die Darmtätigkeit auf natürliche Weise unterstützt und der Körper vor, eventuell alternativen, chemischen Substanzen geschützt. 

Insgesamt bleibt nur zu sagen, dass sich ein zweiter Blick auf diese kleinen Samen auf jeden Fall lohnen kann.

 

Bildquelle: #115157441 | © JGade - Fotolia.com

Bewerte diesen Beitrag:
0

Ernaehrung-Online.com ist eine Info-Plattform über Ernährung, Gesunde Ernährung, Lebensmittel & Nährstoffe, Rezepte, Abnehmen sowie diverse Krankheiten, die eine besondere ernährungstechnische Behandlung verlangen wie Intoleranzen (Unverträglichkeiten), Allergie und Diabetes.