Mit der Nutzung dieser Seite erkläre ich mich damit einverstanden, dass in meinem Browser Cookies gespeichert werden. Mehr Infos darüber, welche Daten verarbeitet werden, finden Sie, wenn Sie auf "Datenschutz Info" klicken. Wenn Sie prinzipiell ein Problem damit haben, dass beim Besuch von unserer Website irgendwelche Daten gesammelt werden könnten, dann verlassen Sie die Seite bitte JETZT!

Frühstücken hält schlank

Veröffentlicht von am in Übergewicht News
  • Schriftgröße: Größer Kleiner

Immer weniger Menschen frühstücken: 10 bis 30 % lassen die morgendliche Mahlzeit aus, besonders Kinder und Jugendliche. Dabei ist mittlerweile unbestritten, dass der Verzicht auf das Frühstück die Wahrscheinlichkeit für ein ungesund hohes Körpergewicht deutlich erhöht.

Zwei wesentliche Lebensstilfaktoren, die mit der steigenden Häufigkeit von Übergewicht und Adipositas verbunden sind, haben in den vergangenen Jahrzehnten deutlich abgenommen: Bewegung und regelmäßiges Frühstücken. Auf die Mahlzeit am Morgen wird oftmals verzichtet und angenommen, auf diese Weise insgesamt Kalorien einzusparen. Doch das ist unbegründet: Denn die fehlende Nahrungsenergie in der Früh wird im Allgemeinen bei den restlichen Mahlzeiten wieder hereingeholt.

Normalgewicht und bessere Nährstoffversorgung

Frühstückende Kinder nehmen zwar in Summe mehr Kalorien am Tag auf, haben aber eine größere Chance, normalgewichtig zu sein. So wogen in einer Studie täglich frühstückende Jugendliche um 2,5 kg weniger als die nur ein bis sechs Mal pro Woche oder nie früh- stückenden Gleichaltrigen - und das unabhängig von den anderen untersuchten Faktoren. Zudem sind die Frühstückenden mit vielen Nährstoffen besser versorgt.

Denn Frühstück-abstinente Fünf- bis Zwölfjährige weisen insgesamt eine geringere Versorgung mit Vitamin A, B6, Kalzium, Magnesium, Kupfer, Eisen und Zink auf. Mag. Marlies Gruber, wissenschaftliche Leiterin des forum. ernährung heute: „Gerade beim Frühstück ist die Vorbildfunktion der Eltern gefragt. Oftmals fehlt jedoch das Wissen über die Bedeutung und die ideale Zusammenstellung des Frühstücks."

Energieschub am Morgen hilft beim Abnehmen

Etwa 25 % der Gesamtenergiemenge eines Tages sollten durchs Frühstück gedeckt werden, das sind rund 500 bis 600 kcal. Vorrang haben dabei Kohlenhydrate und Eiweiß. Denn sie verhindern Heißhungerattacken und regen den Stoffwechsel an. „Eine Studie belegte sehr eindrucksvoll die Relevanz eines energie-, kohlenhydrat- und eiweißreichen Frühstücks: Übergewichtige Frauen nahmen somit nach acht Monaten bei einer insgesamt kalorien-reduzierten Kost 21 % ihres Körpergewichts ab. Die Kontrollgruppe dagegen, die ein fettreiches Frühstück mit knapp 300 kcal verzehrte, nicht ganz 5 %", so Gruber.

Simple Leistungssteigerung dank ausgewogenem Frühstück

Die Nachtruhe stellt für den Körper eine Art "Hungerperiode" dar, in der die Kohlenhydratspeicher abgebaut werden. Am Morgen sind sie fast völlig entleert. Das hat Nachteile: Ohne Zucker kann das Gehirn nicht arbeiten und Konzentrationsschwächen im Laufe des Vormittags sind vorprogrammiert. Durch ein reichhaltiges Frühstück füllt man die Speicher wieder auf und beugt so einem Leistungstief vor.

Ein ausgewogenes Frühstück besteht aus je einer Portion folgender Komponenten:

  • Brot, Müsli oder Cerealien
  • Milchprodukte (Käse, Joghurt, Milch, Topfen,...)
  • Obst oder Gemüse
  • Zu Kaffee oder Tee ein Getränk extra (Mineralwasser, gespritzte Fruchtsäfte, Molkegetränke, Gemüsesaft ...)
     

Wichtiges „Spätstück" - der Vormittagssnack

Für all jene, die morgens keinen Appetit haben, sind Molkegetränke, Obst- oder Gemüsesäfte eine nahrhafte Alternative zum „festen" Frühstück. Wer nicht frühstückt, für den ist ein Vormittagssnack umso wichtiger, um sich für den Tag zu rüsten und mit den restlichen Komponenten (Milchprodukte, Kohlenhydrate) nachzuziehen.

Quelle: Pressemeldung von forum. ernährung heute vom 06.05.2010
Bildquelle: Weiblicher Jugendlicher essen gesundes Getreide zum Frühstück © Candybox Images | Dreamstime.com

Bewerte diesen Beitrag:
0

Ernaehrung-Online.com ist eine Info-Plattform über Ernährung, Gesunde Ernährung, Lebensmittel & Nährstoffe, Rezepte, Abnehmen sowie diverse Krankheiten, die eine besondere ernährungstechnische Behandlung verlangen wie Intoleranzen (Unverträglichkeiten), Allergie und Diabetes.