Endlich, die Grillsaison kann starten

Veröffentlicht von am in Rezepte & Kochen News
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Updates abonnieren

Die Tag werden wärmer, der Sommer rückt näher. Was gibt es schöneres? Schön langsam ist es Zeit die Grillutensilien auszupacken.

Doch was spricht gegen ein gesundes Grillen? Sind das nicht alles Kalorienbomben? Was darf bei einer Grillparty nicht fehlen? Diese und weitere Antworten rund ums Grillen erfahren Sie in unserem Beitrag.

Die Vorbereitung

Salate werden zubereitet, Saucen gezaubert. Fleisch mariniert, Gemüse um Beilage geschnitten. Die Dressings und Saucen sind ja angeblich wirkliche Kalorienbomben, selbst zubereitet können hier allerdings Kalorien gespart werden.

grillsaison-beginnt-grillen.jpgEin guter Tipp ist es, die Mayonnaise gegen eine Sauerrahm auszutauschen. Sicher hat saure Sahne nicht nur Vorteile, dennoch ist die Verwendung gesünder als jene von Mayo. Wer dies bei Kräuterdressings ausprobiert wird schnell merken, dass dieses viel besser schmeckt.

Das selbe gilt für Salatmarinaden. Oft wird nicht bemerkt, dass die Zutaten ganz einfach ausgetauscht wurden. Ein weitere Tipp: Dezent bis kein Öl in die Marinade mischen. An Stelle des Öl Geschmackes kann mit verschiedenen Kräutern experimentiert werden. Es soll doch nicht immer alles gleich schmecken – oder? Weitere Tipps dazu finden Sie im Ratgeber des Bayerischen Rundfunks.

Die Zutaten

Wer gerne Steak ist wird sich nicht mit Hühnerbrust zufrieden geben. Wie wäre eine Kombination von beidem?

Es ist bekannt: Weißes Fleisch ist besser für die Gesundheit als rotes Fleisch. Dennoch muss nicht darauf verzichtet werden.

Bieten Sie Spieße an! Diese sind nicht nur ein Hingucker, sondern auch richtig gut. Ein bisschen Fleisch, Fisch und viel Gemüse, Champions, Paprika was der Kühlschrank so alles her gibt.

Sie sehen, wenn Sie Ihren Freunden viel bunt gemischtes Gemüse, Salate und die verschiedensten Fleischsorten anbieten, sind diese ebenso begeistert. Wahrscheinlich wird niemand merken, dass Kalorien gespart wurden.

Die Party

Nach der Vorbereitung kann endlich schnell ein Grill (unser Tipp: Big Green Egg Grill) ausgepackt werden und schon kann es los gehen.

Was auf einer gelungen Grillparty nicht fehlen darf sind Brötchen und Getränke. Wenn Sie sich genau über dieses Thema informieren, können Sie in diesem Bereich einiges an Kalorien und Zucker einsparen.

Im Nachhinein wird Ihnen niemand „böse“ sein, wenn Sie auch beim Grillen auf die Gesundheit achten und allen Anwesenden etwas gutes tun.

Gastautorin: Alexandra Schneck
Bildquelle: © stockcreations - Fotolia.com

Bewerte diesen Beitrag:
0
Markiert in: grillen griller grillsaison

Gastautor hat noch keine Informationen über sich angegeben