Die einfache Küche aus Omas Zeiten

Veröffentlicht von am in Rezepte & Kochen News
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Updates abonnieren

Schnitzel & Co.

Fast alle Klassiker stammen aus Omas Zeiten und die meisten mögen diese recht "einfache" Küche. Schmeckt es denn bei Oma nicht auch am besten?

Oftmals rackern wir uns mit komplizierten Rezepten ab. Zuerst müssen allerlei Gewürze und exotische Zutaten besorgt werden, dann wird lange und aufwendig geschnibbelt und gebrutzelt und am Ende der Woche essen wir das gute alte Jägerschnitzel im Lokal nebenan.

Warum nicht selber braten?

Die modernen Haushalte sind voll von außergewöhnlichen Zutaten und Kochbüchern. Die wenigsten bereiten aber Rezepte der klassischen Küche selbst zu. Wo sind die hausgemachten Frikadellen und leckeren Salzkartoffeln geblieben? Nahezu alle Lokale haben etwas Hausgemachtes in ihrem Angebot, das fast jeder von Zuhause kennt. Wieso haben es dann so wenige auf Ihren heimischen Tellern?

Angeblich ungesund

Seltsam, es wird gestöhnt und gejammert, dass das Essen so schwer sei. Schnitzel, Eintopf & Co. sollen angeblich dick machen. In der Generation unserer Großeltern gab es jedoch sehr wenige unter Ihnen, die echte Gewichtsprobleme hatten.

Alte Rezepte aus Oma's KücheFreitags gab es Fisch mit Kartoffeln, Sonntags wurde ordentlich mit Braten, Klößen und Soße geschlemmt, während unter der Woche viel Gemüse und wenig Fleisch auf den Tellern war. Gefrühstückt wurden belegte Brote und für die Pause gab es saisonales Obst und Gemüse. Betrachtet man es genauer, war die damalige Kochweise gesund und sehr ausgewogen.

Zu viel wurde ungesund

Irgendwann kippten unsere Essgewohnheiten. Es gab immer mehr Schnellrestaurants und Fertiggerichte für den Ofen oder für die Mikrowelle. Oftmals voller Zusatzstoffe und versteckten Dickmachern. Es entstand ein komplett konträrer Gegenwind, der sich aus Verzicht und ökologisch besonders korrekter Ernährungsweise bildete.

Vor weniger als 100 Jahren ernährte man sich gesund, es gab keine Massentierhaltung oder seltsame Zusatzstoffe, die niemand kannte. Es wurde einfach gekocht und es schmeckte. Die Menschen waren gesund und lebten recht ausgewogen. Die heutige Bewegung in Richtung Gesundheit ist fast schon eine eigene Wissenschaft geworden.

Essen ist fabelhaft

Früher wurde oft und gerne gegessen. Es schmeckte und wurde mit wenigen Zutaten und Gewürzen zubereitet. Das heutige Überangebot macht es fast unmöglich, die gute alte Küche zu schätzen. Obwohl in Restaurants klassische und ursprüngliche Speisen immer noch sehr beliebt sind. In der Angebotscode-Datenbank finden sich interessante Infos zu den entsprechenden Lokalen mit ihren Angeboten.

Je mehr sich die Gesellschaft mit Essen beschäftigt hat, umso ungesünder und dicker wurde sie. Es mag wie ein Widerspruch klingen, die Menschen scheinen jedoch Gegenteiliges zu beweisen. Immer mehr Allergien und Unverträglichkeiten verbreiten sich, die Menschen haben Gewichtsprobleme und auch die Gesundheit lässt zu wünschen übrig.

Das Essen sollte fabelhaft bleiben und genossen werden, im Zweifel, einfach die Großeltern nach Ihren besten Rezepten fragen.

Bildquelle: #91437923 | © Marco2811 - Fotolia.com

Bewerte diesen Beitrag:
0

Ernaehrung-Online.com ist eine Info-Plattform über Ernährung, Gesunde Ernährung, Lebensmittel & Nährstoffe, Rezepte, Abnehmen sowie diverse Krankheiten, die eine besondere ernährungstechnische Behandlung verlangen wie Intoleranzen (Unverträglichkeiten), Allergie und Diabetes.