Abnehmen für Geld - hilft eine Prämie bei Adipositas?

Veröffentlicht von am in Abnehmen News
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Updates abonnieren

Menschen mit Adipositas können durch eine Geldprämie gut zu einer stärkeren Gewichtsabnahme motiviert werden. Das ist das Ergebnis einer Studie des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI), an der 700 fettleibige Frauen und Männer im Alter von 18 bis 75 Jahren teilnahmen.

Die Probanden sollten innerhalb von vier Monaten sechs bis acht Prozent ihres Körpergewichts abnehmen, um ein individuelles, vom Arzt empfohlenes Zielgewicht zu erreichen.

Abnehmen durch finanziellen Anreiz

Die Kontrollgruppe bekam dafür keine finanzielle Belohnung, während erfolgreiche Teilnehmer der beiden Prämiengruppen mit 150 Euro beziehungsweise 300 Euro honoriert wurden.

abnehmen-fuer-geld-adipositas-praemie.jpgZu Beginn und zum Ende der Studie machten die Probanden Angaben zu ihrem Gesundheitszustand sowie den Ernährungs- und Lebensgewohnheiten. Körpergewicht, Blutzucker- und Cholesterinwerte wurden bestimmt.


Offenbar kann ein finanzieller Anreiz die innere Einstellung verändern und Übergewichtigen helfen, ihren inneren Schweinehund zu überwinden: Menschen mit Adipositas, denen eine Geldprämie winkte, verloren doppelt so viel Gewicht.

Prämienaussicht macht Abnehmen einfacher

So nahmen die Teilnehmer in der Kontrollgruppe im Durchschnitt 2,3 Prozent an Gewicht ab, während die Mitglieder der Prämiengruppen mehr als fünf Prozent verloren.

Dieser Prozentsatz ist ein "Schwellenwert", ab dem erfahrungsgemäß eine deutliche Verbesserung des Gesundheitszustands zu erwarten ist. Dieser Zusammenhang ist auf einen veränderten Lebensstil zurückzuführen. 

Wer eine Prämie in Aussicht hatte, nahm beispielsweise häufiger die Treppe als den Aufzug und griff zwischen den Mahlzeiten seltener zu Snacks.

Abnehmen für Geld - Frauen nehmen mehr ab als Männer

Frauen konnten durch eine höhere Prämie zu einer um 1,4 Prozent stärkeren Gewichtsabnahme motiviert werden. Dieses Ziel erreichten sie etwa durch eine bewusste Ernährung und ein intensiveres Fitnesstraining. Die an der Studie teilnehmenden Frauen waren allerdings größtenteils nicht erwerbstätig, wodurch die Prämie dadurch einen noch größeren Reiz darstellte.

Bei den Männern machte die Höhe der finanziellen Belohnung keinen Unterschied. Nun sollen weitere Studien zeigen, ob die durch die Geldprämie erreichte Gewichtsabnahme auch langfristig bestehen bleibt.

Quelle: aid Presseinfo vom 07.11.2012 - Bildquelle: © Schlierner - Fotolia.com

Bewerte diesen Beitrag:

Ernaehrung-Online.com ist eine Info-Plattform über Ernährung, Gesunde Ernährung, Lebensmittel & Nährstoffe, Rezepte, Abnehmen sowie diverse Krankheiten, die eine besondere ernährungstechnische Behandlung verlangen wie Intoleranzen (Unverträglichkeiten), Allergie und Diabetes.