Per RSS abonnieren Zeige Artikel getaggt mit sport

Abzunehmen ist f√ľr Viele schon eine H√ľrde. Aber das neue Gewicht dauerhaft zu halten, gelingt nur den Wenigsten. Deswegen hat Prof. Dr. Ingo Frob√∂se, der Leiter der Deutschen Sporthochschule in K√∂ln, ein neues wirksames Abnehmprogramm mit Namen Fitmio entworfen.

Dieses hat den gro√üen Vorzug, dass es nach Ende des veranschlagten Zeitraumes in dem abgenommen werden soll, zu keinem Jojo-Effekt kommt. Hierf√ľr ist die von ihm gefundene Stoffwechselformel verantwortlich.

Veröffentlicht von am in Abnehmen News

Auch wenn es viele Menschen mit √úbergewicht nicht h√∂ren wollen, so ist immer noch die Kombination aus Sport und gesunder Ern√§hrung die effektivste Methode, um langfristig abzunehmen. Wer sein Wunschgewicht erreichen m√∂chte, muss sich diese Tatsache fr√ľher oder sp√§ter eingestehen. Vielleicht schafft es einen kleinen Anreiz, dass die Verkn√ľpfung beider Komponenten auch Spa√ü machen kann, wenn man sie richtig umsetzt.

Zuerst einmal ist es wichtig, dass Sie mehr Bewegung in Ihren Alltag integrieren. Alleine der Verzicht auf Rolltreppen bzw. das Steigen von Treppenstufen, ein gem√ľtlicher Spaziergang in der Mittagspause oder aber die Umstellung vom Auto auf ein Fahrrad helfen Ihnen dabei, mehr Kalorien zu verbrennen.

Veröffentlicht von am in Allgemein

Wenn die ersten warmen Sonnenstrahlen locken, die Bäume Knospen treiben, der Schnee weg schmilzt und die Vögel morgens lauter als der Wecker sind, dann sollte noch etwas wegschmelzen - der Winterspeck.

Die Frauenmagazine und Modezeitschriften berichten allj√§hrlich von den abenteuerlichsten Di√§ten, die in k√ľrzester Zeit aus jedem Kartoffelsack eine nat√ľrliche Kate Moss zu machen versprechen.

Veröffentlicht von am in Abnehmen News

Meistens ist der rapide Gewichtsverlust nach Schnelldi√§ten auf den Schwund von Wasser und Muskelmasse zur√ľckzuf√ľhren. Bis es zur Fettverbrennung kommt, haben viele Leute schon wieder aufgegeben.

Dar√ľber hinaus l√∂sen extreme Fastenkuren im K√∂rper einen fatalen Mechanismus aus: Durch das Hungern stellt sich der Organismus auf eine Notsituation mit stark reduzierter Energiezufuhr ein und bem√ľht sich mit dem auszukommen, was er zur Verf√ľgung hat.

Veröffentlicht von am in Abnehmen News

Wer m√∂chte ihn nicht haben ‚Äď den perfekten K√∂rper? Immer mehr Menschen versuchen den so genannten Traumma√üen zu entsprechen. Der Weg zu diesem Sch√∂nheitsideal kann langwierig und schwer sein.

Wenn Sie glauben, Ihr Wunschgewicht durch hungern erreichen zu können, dann irren Sie sich gewaltig. Denn ein Apfel und eine Scheibe Brot stellen nicht den gedachten Nährwertumsatz dar, den Sie am Tag brauchen. Das Gegenteil wird der Fall.

Denn schon bald werden Sie Bekanntschaft mit dem ber√ľhmten Jojo Effekt machen. Und diese Begegnung sollten Sie lieber meiden. Der Jojo Effekt sorgt n√§mlich daf√ľr, dass Sie das gerade erreichte Wunschgewicht sofort wieder verlieren, wenn Sie sich w√§hrend des Abnehmens falsch ern√§hrt haben.

Veröffentlicht von am in Übergewicht News

Viele Kinder nehmen in der Grundschulzeit deutlich an K√∂rpergewicht zu und leiden daher an √úbergewicht. So lautet das Fazit einer Studie der Kinder- und Jugendklinik Datteln, an der √ľber 1.300 Sch√ľler im Alter von 7 bis 11 Jahren teilnahmen.

Die Wissenschaftler hatten die jungen Probanden der 3. und 4. Klassen in 16 Grundschulen besucht und Körpergröße und -gewicht ermittelt. Anhand dieser Daten wurde der Körpermassenindex (BMI) bestimmt und mit den Ergebnissen der Schuleingangsuntersuchungen verglichen.

...
Veröffentlicht von am in Übergewicht News

Zwillingsstudie: Positiver Langzeiteffekt unabhängig von Genetik. Manche Menschen neigen eher zu Übergewicht als andere. Wer bisher seine Pfunde als ererbtes Schicksal wahrgenommen hat, muss möglicherweise umdenken. Eine finnische Langzeitstudie hat in einem Untersuchungszeitraum von 1975 bis 2005 bei ein- und zweieiigen Zwillingspaaren die Entwicklung von Fettgewebe untersucht.

Die Ergebnisse sind eindeutig: Auch bei gleichen genetischen und umweltbedingten Voraussetzungen bremst eine √ľber Jahre erh√∂hte K√∂rperaktivit√§t in der Freizeit eindeutig die Entwicklung von K√∂rperfett. F√ľr die Studie wurden Zwillingspaare ausgesucht, die sich in ihrer k√∂rperlichen Aktivit√§t deutlich unterschieden, bezogen auf ihren Energieverbrauch in der Freizeit.

...
Veröffentlicht von am in Abnehmen News

Aktive Menschen haben weniger Bauchumfang - unabh√§ngig vom Gewicht. Wer √ľberfl√ľssige Pfunde mit sich herumschleppt, schadet seiner Gesundheit. Doch der Blick auf die Waage allein hilft nicht, die pers√∂nliche Gef√§hrdung richtig einzusch√§tzen.

Insbesondere ist der so genannte Body-Mass-Index (BMI) wenig aussagekr√§ftig, wenn es um die Entstehung koronarer Herzkrankheiten geht. Hierf√ľr gelten ein erh√∂hter Bauchumfang und k√∂rperliche Inaktivit√§t als unabh√§ngige Risikofaktoren.

...
Veröffentlicht von am in Gesunde Ernährung News

Regelm√§√üige Bewegung kann bis ins hohe Alter fit und vital halten. Neben der Wahl einer passenden Sportart kommt es vor allem auch auf richtiges Essen und Trinken an. Dass es dabei keine komplizierte Sportlerkost braucht, um in Bewegung zu kommen, zeigt das forum. ern√§hrung heute mit der aktuellen Brosch√ľre ‚ÄěReady Steady Eat - Essen und Trinken f√ľr Sportbegeisterte", die es ab Oktober auf www.forum-ernaehrung.at zu bestellen gibt.

Die beste Ern√§hrung f√ľr einen bewegten Alltag - Eine Mischung aus Alltagsbewegung, Ausdauer- und Kraftsport in Verbindung mit einer abwechslungsreichen Ern√§hrung ist ideal f√ľr ein gesundes Wohlbefinden. Oftmals wird jedoch untersch√§tzt, wie wichtig die richtige Ern√§hrung f√ľr unsere geistige und k√∂rperliche Leistungsf√§higkeit ist.

...

Veröffentlicht von am in Lebensmittel News

Besonders Kinder und √Ąltere sollten √∂fters "√ľber den Durst" trinken! Trinken ist mehr als blo√ües Durststillen. Denn ist man nicht ausreichend mit Fl√ľssigkeit versorgt, schl√§gt sich dies auf die k√∂rperliche und geistige Leistungsf√§higkeit: Schwindel, M√ľdigkeit und Kopfschmerzen bis hin zu Kreislaufkollaps sowie Herz- und Nierenfunktionsst√∂rungen k√∂nnen die Folgen sein. Speziell Kinder, √§ltere Menschen und Sportler sollten bereits im Vorhinein genug trinken, damit es nicht kritisch wird.

Trinken ist mehr als blo√ües Durststillen. Denn ist man nicht ausreichend mit Fl√ľssigkeit versorgt, schl√§gt sich dies auf die k√∂rperliche und geistige Leistungsf√§higkeit: Schwindel, M√ľdigkeit und Kopfschmerzen bis hin zu Kreislaufkollaps sowie Herz- und Nierenfunktionsst√∂rungen k√∂nnen die Folgen sein. Speziell Kinder, √§ltere Menschen und Sportler sollten bereits im Vorhinein genug trinken, damit es nicht kritisch wird.

...

Wer niemals geraucht hat, nicht deutlich √ľbergewichtig ist, sich regelm√§√üig k√∂rperlich bewegt und gesund ern√§hrt, hat ein um knapp 80 Prozent geringeres Risiko f√ľr chronische Erkrankungen. Das lassen Ergebnisse der Potsdamer EPIC (European Prospective Investigation into Cancer and Nutrition)-Studie vermuten.

Rund 23 000 Probanden machten Angaben zu ihren Ern√§hrungs- und Lebensgewohnheiten und nahmen regelm√§√üig an medizinischen Untersuchungen teil. Die Wissenschaftler legten vier Kriterien f√ľr einen gesunden Lebensstil fest: ein Leben lang Nichtraucher, ein K√∂rpermassenindex (BMI) von unter 30, mindestens dreieinhalb Stunden Bewegung in der Woche und eine gesunde Ern√§hrung.