Mit der Nutzung dieser Seite erkl√§re ich mich damit einverstanden, dass in meinem Browser Cookies gespeichert werden. Mehr Infos dar√ľber, welche Daten verarbeitet werden, finden Sie, wenn Sie auf "Datenschutz Info" klicken. Wenn Sie prinzipiell ein Problem damit haben, dass beim Besuch von unserer Website irgendwelche Daten gesammelt werden k√∂nnten, dann verlassen Sie die Seite bitte JETZT!

Per RSS abonnieren Zeige Artikel getaggt mit laktose

Laut einer durchgef√ľhrten Studie haben fast 20 Prozent der deutschen Bundesb√ľrger Probleme mit Milch oder Milchprodukten. Sie leiden unter der so genannten Laktoseintoleranz. Diese Beschwerden machen sich i.d.R. durch starke Magenschmerzen, Schlappheit oder auch √úbelkeit bemerkbar.

So kann der Verzehr von einem Milchshake oder einem K√§sebr√∂tchen schnell zu unangenehmen Begleiterscheinungen f√ľhren.

Veröffentlicht von am in Gesunde Ernährung News

Die Lebensqualität wird durch eine Vielzahl von Faktoren bestimmt. Zum Ersten spielt die eigene Einstellung zum Leben eine große Rolle, das heißt ob man ein optimistischer oder eher pessimistischer Mensch ist. Die Fähigkeit, Dinge selbst in die Hand zu nehmen und sich nicht entmutigen zu lassen, kann sich positiv auf unser Wohlbefinden auswirken.

Zum Zweiten spielt die Gestaltung des Lebens eine wesentliche Rolle, also ob man neben seinem Beruf auch in der Freizeit aktiv ist, ob man Sport treibt und ob man sich gesund ernährt.

...

Veröffentlicht von am in Lebensmittel News

S√ľ√üer Geschmack macht in der Natur Sinn: Schlie√ülich signalisieren s√ľ√üe Fr√ľchte, dass sie reif und genie√übar sind. Die Vorliebe f√ľr S√ľ√ües ist Teil der Ern√§hrungsvorlieben, in allen Kulturkreisen anzutreffen und wird als genetisch bedingt angesehen.

√úber die Muttermilch, die Milchzucker enth√§lt, kommen wir schon als Neugeborene auf den Zuckergeschmack. Er l√§sst Babys l√§cheln, w√§hrenddessen sie bei ‚Äěbitter" aufschreien. S√ľ√ü ist seit je ein Garant f√ľr ungiftigen, wohltuenden Energieschub. Doch in der √úberflussgesellschaft steht S√ľ√ües in Form von Zucker immer wieder im Kreuzfeuer der Kritik. Dabei ist er alles andere als √ľberfl√ľssig.

...