Mit der Nutzung dieser Seite erkl√§re ich mich damit einverstanden, dass in meinem Browser Cookies gespeichert werden. Mehr Infos dar√ľber, welche Daten verarbeitet werden, finden Sie, wenn Sie auf "Datenschutz Info" klicken. Wenn Sie prinzipiell ein Problem damit haben, dass beim Besuch von unserer Website irgendwelche Daten gesammelt werden k√∂nnten, dann verlassen Sie die Seite bitte JETZT!

Per RSS abonnieren Zeige Artikel getaggt mit ernährungsstudie

Veröffentlicht von am in Lebensmittel News

Bezeichnungen "light" und "ohne Zuckerzusatz" kein Garant f√ľr zuckerarme Produkte

Wie viel "versteckter" Zucker in verarbeiteten Lebensmitteln stecken kann, zeigt eine Untersuchung des Vereins f√ľr Konsumenteninformation (VKI) zu 40 Produkten, darunter Getr√§nke, Milchprodukte und eingelegtes Gem√ľse. Beispielsweise entspricht der Zuckergehalt von 100 Gramm Bio-Rote R√ľben von Spar Natur Pur drei St√ľck W√ľrfelzucker. Schlechte Nachrichten gibt es auch f√ľr ern√§hrungsbewusste Liebhaber von Near-Water-Getr√§nken: Mit einem Viertelliter V√∂slauer Balance Ananas Grapefruit nimmt man ebenfalls umgerechnet drei St√ľck W√ľrfelzucker zu sich.

Veröffentlicht von am in Übergewicht News

Zwillingsstudie: Positiver Langzeiteffekt unabhängig von Genetik. Manche Menschen neigen eher zu Übergewicht als andere. Wer bisher seine Pfunde als ererbtes Schicksal wahrgenommen hat, muss möglicherweise umdenken. Eine finnische Langzeitstudie hat in einem Untersuchungszeitraum von 1975 bis 2005 bei ein- und zweieiigen Zwillingspaaren die Entwicklung von Fettgewebe untersucht.

Die Ergebnisse sind eindeutig: Auch bei gleichen genetischen und umweltbedingten Voraussetzungen bremst eine √ľber Jahre erh√∂hte K√∂rperaktivit√§t in der Freizeit eindeutig die Entwicklung von K√∂rperfett. F√ľr die Studie wurden Zwillingspaare ausgesucht, die sich in ihrer k√∂rperlichen Aktivit√§t deutlich unterschieden, bezogen auf ihren Energieverbrauch in der Freizeit.

...

Veröffentlicht von am in Diabetes News

Mediterrane Gerichte wecken nicht nur Urlaubserinnerungen, sondern sch√ľtzen auch vor Diabetes mellitus Typ 2, wie spanische Wissenschaftler jetzt berichten.

Mediterrane Speisen erfreuen sich auch in deutschen K√ľchen immer gr√∂√üerer Beliebtheit. Doch die sonnigen Gerichte k√∂nnen noch mehr, als nur an den letzten Mittelmeerurlaub erinnern. Diese sch√ľtzen auch deutlich besser vor der Entwicklung eines Diabetes mellitus Typ 2 als eine fettarme Ern√§hrung, wie eine Studie aus Spanien nun belegt.

...