Per RSS abonnieren Zeige Artikel getaggt mit adipositas

Der Body-Mass-Index ist f√ľr viele Fachkr√§fte und Laien nach wie vor das wichtigste Beurteilungskriterium f√ľr das Gewicht. Dabei sagt der Wert nur wenig √ľber das Erkrankungsrisiko aus und ist nicht f√ľr jeden geeignet.

Der Body-Mass-Index, kurz BMI, gibt an, wie viel Kilogramm K√∂rpergewicht auf einen Quadratmeter K√∂rperoberfl√§che fallen. In der Diagnose von √úber- und Untergewicht ist der Wert ein etabliertes Diagnosekriterium. Doch obwohl ein Zuviel als auch ein Zuwenig an K√∂rperfett mit zahlreichen gesundheitlichen Problemen verbunden ist, besitzt der BMI f√ľr das Krankheitsrisiko nur wenig Aussagekraft.

Veröffentlicht von am in Abnehmen News

Menschen mit Adipositas k√∂nnen durch eine Geldpr√§mie gut zu einer st√§rkeren Gewichtsabnahme motiviert werden. Das ist das Ergebnis einer Studie des Rheinisch-Westf√§lischen Instituts f√ľr Wirtschaftsforschung (RWI), an der 700 fettleibige Frauen und M√§nner im Alter von 18 bis 75 Jahren teilnahmen.

Die Probanden sollten innerhalb von vier Monaten sechs bis acht Prozent ihres Körpergewichts abnehmen, um ein individuelles, vom Arzt empfohlenes Zielgewicht zu erreichen.

Veröffentlicht von am in Übergewicht News

Unter den vielen M√∂glichkeiten f√ľr die Vermessung des eigenen K√∂rpers befindet sich auch der Body-Mass-Index, der in den letzten Jahren in aller Munde gekommen ist. Hier werden Gr√∂√üe und Gewicht ins richtige Verh√§ltnis gesetzt.

Veröffentlicht von am in Übergewicht News

Viele Kinder nehmen in der Grundschulzeit deutlich an K√∂rpergewicht zu und leiden daher an √úbergewicht. So lautet das Fazit einer Studie der Kinder- und Jugendklinik Datteln, an der √ľber 1.300 Sch√ľler im Alter von 7 bis 11 Jahren teilnahmen.

Die Wissenschaftler hatten die jungen Probanden der 3. und 4. Klassen in 16 Grundschulen besucht und Körpergröße und -gewicht ermittelt. Anhand dieser Daten wurde der Körpermassenindex (BMI) bestimmt und mit den Ergebnissen der Schuleingangsuntersuchungen verglichen.

...

Veröffentlicht von am in Übergewicht News

Die H√§lfte sch√§tzt Fettleibigkeit als Normalgewicht ein - Viele Eltern erkennen nicht, dass ihre Kinder √ľbergewichtig oder fettleibig sind. So lautet das Fazit einer niederl√§ndischen Studie, an der die M√ľtter und V√§ter von rund 440 Kindern im Alter von vier bis f√ľnf Jahren teilnahmen.

F√ľr die Untersuchung sollten die Eltern anhand von Vergleichsbildern und mit Hilfe einer F√ľnf-Punkte-Skala von "zu d√ľnn" bis "zu dick" das K√∂rpergewicht ihres Kindes einsch√§tzen. Die Forscher bestimmten den K√∂rpermassenindex, kurz BMI, der Kinder und Eltern.

...

Veröffentlicht von am in Übergewicht News

Fett macht nicht ‚Äěfett‚Äú. Dies best√§tigt nun auch der Datenvergleich von vier europ√§ischen L√§ndern im Rahmen der EPIC-Studie (European Prospective Investigation into Cancer and Nutrition).

‚ÄěFettiges Essen ist die Ursache f√ľr das √úbergewicht der Deutschen‚Äú Dieser Zusammenhang h√§lt sich seit Jahrzehnten hartn√§ckig in den K√∂pfen der Menschen und f√ľhrte dazu, dass manch namenhafte Ern√§hrungsgesellschaft hohem Fettkonsum den Kampf ansagte. Auch die Nahrungsmittelindustrie sprang auf den Zug auf und ersetzte ihre Produkte zunehmend durch fettreduzierte Lightvarianten. Doch genutzt hat es wenig, wie der Blick auf unsere Stra√üen best√§tigt.

...

Veröffentlicht von am in Übergewicht News

"Schwere Knochen", oder "Das liegt halt in der Familie" ‚Äď dass diese beliebten Entschuldigungen f√ľr √úbergewicht zumindest ein K√∂rnchen Wahrheit enthalten, haben jetzt Leipziger Forscher gezeigt und im Journal Nature Genetics ver√∂ffentlicht.

Im Rahmen einer Studie verglichen sie gemeinsam mit Kollegen aus Lille und London die Erbanlagen von 1 380 stark √ľbergewichtigen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen und 1.416 Kontrollpersonen. Bereiche im Genom, in denen es starke Unterschiede zwischen den beiden Gruppen gab, wurden dann noch bei rund 14.000 weiteren Probanden untersucht.

...