Welche Lebensmittel enthalten Laktose?

Wenn man an einer Laktoseintoleranz leidet und somit auf Lactose bestmöglich verzichten sollte, dann stellt sich natürlich die Frage, in welchen Lebensmitteln überhaupt Laktose enthalten sind.

Je nach ihrem Laktosegehalt werden Lebensmittel in 4 Gruppen eingeteilt:

1. Lebensmittel laktosefrei

  • Gemüse und Gemüsesäfte
  • Obst und Obstsäfte
  • Marmelade, Zucker, Honig
  • Getreide, Kartoffeln, Maisgrieß, Brot und Gebäck ohne Milch
  • Teigwaren, Reis
  • Fisch, Fleisch, Ei
  • gekochter und roher Schinken, Roastbeef und Sülzen dürfen lt. Österr. Codex Alimentarius Austriacus keinen Zusatz von Milchpulver enthalten. Achtung: vielleicht variieren hier die Aussagen innerhalb Europas!
  • Pflanzenöl, milchfreie Margarinen (z. B. Becel, Eden-Margarine)
  • Sojaprodukte wie Sojamilch, Sojajoghurt, Tofu und Sojaeis und Sojamilchdessert
  • einige Hartkäse: Bergbaron und Traungold von Schärdinger, Parmesan von Ja natürlich, Moosbacher von Desserta, Tilsiter von Woerle
  • weitere Produkte: z. B. Knabbergebäck, Babybrezel von Spar, Strudel- und Blätterteig von Eskimo, Klare Suppen von Knorr, Geleefrüchte, Gummibären von Haribo

 

2. Fast laktosefreie Lebensmittel (< 1 g Laktose pro 100g)

Die meisten Hart- und Schnittkäsesorten sowie Butter enthalten kaum Laktose und sind sehr gut verträglich. Bei der Herstellung der Produkte wird der verbleibende Milchzucker durch den Reifeprozess abgebaut und verursacht somit keine Beschwerden mehr.

Butter, Butterschmalz, Ricottakäse, Schafkäse (Fetakäse 45% F.i.T.), Camembert (45 % F.i.T.), Chesterkäse oder Cheddar (50 % F.i.T.), Mozzarella lt. Packung,  Rahmbrie (50 % Fett i.T.), Parmesan, Emmentaler, Edamer, Tilsiter, Gorgonzola, Berg- und Pizzakäse, "minus L" Milch und "minus L" Milchproduket

 

3. Lebensmittel laktosehältig (1 - 4,5 g Laktose pro 100g)

Je nach Schweregrad der Laktoseintoleranz können folgende Produkte eventuell vertragen werden:

  • Buttermich, Sauermilch, Acidophilusmilch
  • Joghurt, Probiotische Joghurts, Kefir
  • Schlagobers (Sahne), Kaffeesahne
  • Sauerrahm, Ceme fraiche
  • Topfen, Hüttenkäse, Frischkäsezubereitungen
  • Nutella
  • Ziegenmilch
  • Wurst und Würstchen

Kleine Mengen werden meist gut vertragen und sollten ,wenn vertragen, wegen der Calciumzufuhr unbedingt mit in den Speiseplan genommen werden. Vorsicht bei den Frischkäsezubereitungen: bei manchen wird Milchpulver zugesetzt, um eine cremige Konsistenz zu erreichen. Bitte Zutatenliste genau lesen!

Je fettreicher das Produkt, desto weniger Laktose ist enthalten.

 

4. Lebensmittel stark laktosehältig ( > 4,5 g Laktose pro 100g)

Milch (Kuh, Ziege, Schaf, Stute), Magermilch, Schafmilch, Joghurt fettarm, Molke (Latella), Cremeeis, Milchschokolade, Molkenpulver, Vollmilchpulver, Magermilchpulver

Alle daraus hergestellten Speisen und Getränke wie z. B. Kakao, Milchreis, Grießbrei, Pudding, Palatschinken sind daher sehr stark laktosehältig.

Aber auch Fertigprodukte können viel Laktose enthalten: wie Fertigsuppen, Cremespinat, Rahmgemüse, Saucen, Margarine, Gebäck und Kuchen, Kekse, Schokolade, Wurst- und Fleischaufstriche, Pizza, Instantkakaopulver, Cremeliköre... enthalten alle Milchzucker!