Fruktose-Intoleranz - Ernährungstipps

Hier finden Sie ein paar allgemeine Ernährungstipps, die Ihnen bei einer vorliegenden Fruktose-Intoleranz weiterhelfen könnten:

  1. Durch die Gabe von Traubenzucker (Dextropur) kann eine Verbesserung der Fruktoseaufnahme erreicht werden. Es ist daher sinnvoll Traubenzucker und Fruchtzucker gemeinsam zu konsumieren.

    Beispiel:
    Frisches Obst machen Sie verträglicher indem Sie es mit Traubenzucker anzuckern.
    Verkochen Sie frisches Obst:  in Form von Kompott oder Mus, gesüßt mit Traubenzucker, wird es gut vertragen.
     
  2. Vollkornprodukte, Kohlgemüse und Hülsenfrüchte, Artischocken können aufgrund ihres hohen Ballaststoffgehaltes die Beschwerden noch verstärken.
     
  3. Basisernährung sollte eine Leichte Vollkost sein. (wenig Fett, wenig Blähendes und wenig Scharfes)
     
  4. Trinken Sie ausreichend: vor allem Wasser und Tees, zum Beispiel Kräutertees etc.
     
  5. Ausdauersport betreiben
     
  6. Bauchmassage im Uhrzeigersinn - zur Verbesserung der Darmbewegung

 

 Quelle: Diät- und ernährungsmedizinischer Beratungsdienst am Krankenhaus Hietzing, 1130 Wien