Übergewicht - Definition

 

Frauen und Männer bewerten ihr Gewicht oft unterschiedlich. Während normalgewichtige Frauen abnehmen möchten, um dem gängigen Schönheitsideal zu entsprechen, gefährden Männer vielfach ihre Gesundheit, indem sie Übergewicht nicht wahrnehmen.

 

Daher ist es umso wichtiger zu definieren, was man nun wirklich als Übergewicht bezeichnet bzw. ab welchem Gewicht man nun wirklich von Übergewicht sprechen kann.

In dieser Kategorie zeigen wir Ihnen einige Berechnungsmethoden und Beispiele zur Definition von Idealgewicht, Normalgewicht und Übergewicht sowie Adipositas.

Adipositas - Fettleibigkeit

Starkes Übergewicht ist eine ernsthafte Erkrankung, die medizinisch als Adipositas (Fettleibigkeit) bezeichnet wird. Sie beeinträchtigt den allgemeinen Gesundheitszustand schwer, indem sie zu einem Ansteigen des Blutdrucks, einer starken Belastung von Knochen und Gelenken sowie nicht zuletzt auch zu seelischen Problemen führt.

Darüber hinaus erhöht Fettsucht das Risiko für Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, verschiedene Krebsleiden sowie Alzheimer signifikant. In allen modernen Gesellschaften ist eine starke Zunahme von Adipositas-Erkrankungen festzustellen. Mit einer dauerhaften Umstellung des Lebensstils kann Fettleibigkeit wirksam bekämpft werden.

Energiebedarf - Grundumsatz, Leistungsumsatz & PAL

Der menschliche Körper braucht ständig Energie, auch wenn er sich im Ruhezustand befindet. Den Energiebedarf, den der Körper braucht, um die automatisch ablaufenden Lebensfunktionen wie Herztätigkeit, Atmung, Verdauung und Stoffwechsel aufrechtzuerhalten, wird als Grundumsatz bezeichnet. Männer haben in der Regel einen höheren Grundumsatz als Frauen. Aber auch das Alter spielt eine Rolle. Kinder und Jugendliche haben einen hohen Grundbedarf an Energie, der ab dem 25. Lebensjahr stetig abnimmt.

BMI - Body Mass Index

Übergewicht ist definiert als eine Vermehrung von Körperfett, die über das Normalmaß hinausgeht. Die heute übliche Maßzahl zur Beurteilung des Gewichtes ist der Body Mass Index (BMI).

Dieser hat den früher gebräuchlichen Broca-Index verdrängt, da der BMI besser mit dem Körperfettgehalt korelliert sowie bei sehr großen oder sehr kleinen Personen verlässlichere Werte liefert.

Broca Index

Eine sehr einfache Formel zur Berechnung des Normalgewichts wurde von Paul Broca entwickelt und nennt sich dementsprechend "Broca-Index".

Broca Normalgewicht = Körpergröße in cm - 100

WHR - Waist Hip Ratio

Die Abkürzung WHR steht für Waist Hip Ratio oder Waist-to-hip-ratio und bezeichnet damit eine Maßzahl, die das Verhältnis zwischen Taillen- und Hüftumfang bewertet.

Der WHR zeigt vor allem die Art der Körperfettverteilung am menschlichen Körper. Man unterscheidet dabei den "Apfeltyp" und den "Birnentyp", je nach der Verteilung des Fetts am Körper.