Jojo Effekt

Als Jojo-Effekt wird die schnelle, jedoch nicht erwünschte Gewichtszunahme nach einer erfolgreichen Diät bezeichnet. Der Begriff Jojo ist dadurch entstanden, dass sich das Gewicht wie ein Jojo schnell auf und ab bewegt, wobei das Endgewicht oftmals noch höher ist ,als das Gewicht zu Beginn der Diät.

Wie entsteht der Jojo Effekt?

Jojo EffektDer JojoEffekt wird dadurch ausgelöst, dass der nach einer Diät leichtere Körper nun weniger Energie benötigt. Nach der Diät sinkt der Grundumsatz der benötigten Energie und Muskel- und Fettgewebe wurden reduziert.

Da jedoch das Muskelgewebe, welches mehr Energie benötigt als das Fettgewebe, ebenfalls abgebaut wurde, wird der Grundumsatz weiter reduziert. Die niedrige Kalorienzufuhr während der Diät sorgt außerdem dafür, dass sich der Körper anpasst und quasi auf „Sparflamme“ läuft, um bei wenig Energiezufuhr ein längeres Überleben zu sichern.

Werden nun nach der erfolgreichen Diät die normalen Essgewohnheiten wieder aufgenommen, nimmt der Mensch sehr schnell zu, da der Körper viel weniger Energie benötigt, als noch vor der Diät.

Wie kann ich den Jojo-Effekt vermeiden?

Um den Jojo Effekt zu vermeiden, sollte keine radikale Diät gemacht werden, die den Körper dazu zwingt auf den sogenannten Hungerstoffwechsel umzuschalten. Außerdem sollten die alten Essgewohnheiten nach einer Diät nicht wieder aufgenommen, sondern eine dauerhafte Ernährungsumstellung vorgenommen werden.

Als hilfreich hat es sich zudem erwiesen, die Kalorienzufuhr nach einer Diät langsam und über mehrere Wochen anzuheben, bis festzustellen ist, dass sich das Körpergewicht einpendelt.

Außerdem sollte ausreichend körperliche Bewegung garantiert werden. Dem Abbau des Muskelanteils kann bestenfalls durch Kraftsport entgegengewirkt werden. Bleibt der Verlust des Muskelgewebes möglichst gering, fällt der Grundumsatz des Körpers nicht so stark ab und die Gefahr des Jojo Effektes sinkt.

Abnehmen ohne Jojo Effekt

Das Zauberwort "Abnehmen ohne Jojo Effekt" hat sich zu den meistgesuchten Begriffen in Zusammenhang mit Übergewicht, Diät & Abnehmen entwickelt.

Kohlenhydratreiche Kost hat sich im Hinblick auf den Jojo Effekt als eher ungünstig erwiesen, da der Körper bei diesen Diäten weiterhin im „Hungermodus“ arbeitet. Diäten mit einem niedrigen glykämischen Index dagegen sind günstig, da der Grundumsatz an Energie hierdurch erhöht wird.

Auch Diäten, welche auf eine eiweißreiche Ernährung setzen, wirken sich positiv auf den Grundumsatz aus und können helfen den Jojo Effekt zu vermeiden.

 

Bildquelle: © Anja Roesnick - Fotolia.com