Metabolic Balance

Buchtipps zur Diät

Metabolic Balance

3.0/5 Bewertung (2 Stimmen)

Metabolic Balance ist weniger eine Diät-Methode als vielmehr eine Ernährungsumstellung, die in der Regel den Effekt des Gewichtsverlustes hat. Im Vordergrund steht das körperliche Wohlgefühl und weniger das Abnehmen.

Das Prinzip wurde von Wolf Funfack und Silvia Bürkle entwickelt. Lizenzinhaber ist die Metabolic Balance GmbH & Co. KG mit Sitz in Isen.

Metabolic Balance - Zum Wunschgewicht in 4 Phasen

Das Ernährungsprogramm beginnt mit einer gezielten Vorbereitung. Zunächst werden persönliche Daten jedes Probanden ermittelt.

Hierzu gehören 36 verschiedene Blutwerte, Körpermaße, Gewicht, Medikamente, Abneigungen und Vorlieben bei Nahrungsmitteln sowie die medizinische Historie.

Auf Grundlage dieser Daten wird ein Nahrungsmittel Rahmenplan erstellt, welcher auch verschiedene Verhaltensregeln enthält.

Metabolic Balance - Phase 1

Anschließend durchläuft der Teilnehmer vier Phasen. In der ersten Phase wird der Körper auf die Ernährungsumstellung vorbereitet. Der Teilnehmer erhält ein leichtes Abführmittel zur Darmentleerung und leichte Kost.

Phase 2 - Umstellungsphase der Metabolic Balance

Die zweite Phase des Programms wird als strenge Umstellungsphase bezeichnet. Sämtliche Nahrungsmittel sind in verschiedenen Kategorien eingeteilt. Bei jedem Essen kombiniert der Teilnehmer nun ein kohlenhydrathaltiges Nahrungsmittel mit einem eiweißhaltigen.

Außerdem darf eine bestimmte Menge Roggen-Knäckebrot oder Roggen-Vollkornbrot und ebenfalls eine bestimmte Sorte Obst gegessen werden. Um welche Lebensmittel es sich hierbei handelt wird individuell durch die ermittelten Werte festgelegt. Die Umstellungsphase nimmt mindestens zwei Wochen in Anspruch.

Phase 3

In der folgenden dritten Phase sind die Nahrungsmittel und die Kategorien etwas lockerer gehalten und die Teilnehmer sollen dazu in der Lage sein, die Mengen, die sie zu sich nehmen, selbst zu bestimmen.

An einem Tag der Woche ist es Jedem erlaubt gegen den Diätplan zu verstoßen. Dieses wird sogar ausdrücklich empfohlen. Das Experimentieren mit nicht im Ernährungsplan aufgeführten Nahrungsmitteln ist erlaubt.

Phase 4 - Erhaltungsphase der Metabolic Balance

Die vierte und letzte Phase ist die Erhaltungsphase. Die Grundregeln der vorherigen Phasen bleiben bestehen, wobei der Teilnehmer besonderes Augenmerk auf die ausgewogene Ernährung haben soll.

Die ausreichende Zufuhr von Wasser gehört in jeden Ernährungsplan.

Positive Aspekte

  • Jeder Teilnehmer erhält ein individuelles Ernährungskonzept.
  • Allergien, Vorlieben und Unverträglichkeiten werden beachtet.
  • Es entsteht trotz kleiner Portionen kein Hungergefühl.
  • Es treten keine Mangelerscheinungen auf.

Negative Aspekte

  • Alkohol, Säfte und Süßigkeiten sind verboten.
  • Jeder Tag darf nur drei Mahlzeiten beinhalten.
  • Die Pause zwischen den Mahlzeiten muss grundsätzlich fünf Stunden betragen und das Essen selbst darf nicht länger als eine Stunde in Anspruch nehmen.

Diese Diät teilen

Bild: Balance Bowl © Nathan Pigram | Dreamstime.com