Dukan Diät

Buchtipps zur Diät

      

Dukan Diät

3.0/5 Bewertung (2 Stimmen)

Die Dukan Diät wurde bereits in den siebziger Jahren von Pierre Dukan, einem französischen Ernährungsmediziner entwickelt. Basierend auf einer proteinreichen Ernährung bildet sie einen Gegensatz zu anderen Diäten.

4 Phasen der Dukan Diät

Die Dukan Diät ist in vier Phasen unterteilt.

Phase 1 - Angriffsphase der Dukan Diät

Die erste Phase hat eine Dauer von einem bis zehn Tagen und wird als Angriffsphase bezeichnet. Während dieser Phase bestimmt der Abnehmwillige aus insgesamt 72 verschiedenen proteinreichen und mageren Lebensmitteln seine Ernährung. Diese Phase führt zu einer sehr schnellen Reduzierung des Gewichtes, ohne dabei jedoch die Muskelmasse zu vermindern. Zusätzlich zu diesen proteinreichen Lebensmitteln werden 1,5 Esslöffel Haferkleie am Tag verzehrt.

Phase 2 - Aufbauphase der Dukan Diät

Die zweite Phase bezeichnet Dukan als Aufbauphase. Im Wechsel mit den 72 Lebensmitteln der ersten Phase kommen nun 28 verschiedene Gemüsesorten hinzu und täglich werden zwei Löffel Haferkleie aufgenommen.

Phase 3 - Stabilisierungsphase der Dukan Diät

Die Stabilisierungsphase steht an dritter Stelle. Diese Phase der Diät soll dafür sorgen, den sogenannten Jojo-Effekt zu verhindern. Zusätzlich zu den bisher erlaubten 100 Lebensmitteln kommen nun zwei Scheiben Vollkornbrot, 40g Hartkäse und ein Stück Obst wie beispielsweise ein Apfel, eine Schale Beeren oder ähnliches hinzu. Dazu kommen 2,5 Esslöffel Haferkleie.

Phase 4 - Erhaltungsphase der Dukan Diät

Die vierte Phase wird als Erhaltungsphase bezeichnet und soll das erreichte Gewicht dauerhaft erhalten. In der Erhaltungsphase sind sämtliche Lebensmittel erlaubt.

Der Ernährungsmediziner geht davon aus, dass die vorangegangenen Diätphasen dazu geführt haben, dass sich die Einstellung der Personen zum Essverhalten bis hierhin bereits grundlegend geändert hat und dadurch das erreichte Gewicht gehalten werden kann.

Empfohlen wird außerdem, einmal in der Woche einen sehr proteinreichen Tag einzulegen, da hiermit das Gewicht auf Dauer stabilisiert werden soll.

Positive Aspekte

  • Das Zählen von einzelnen Kalorien ist bei der Dukan Diät überflüssig.
  • Die Regeln sind einfach und von den erlaubten Lebensmitteln darf je nach Verlangen gegessen werden.

Negative Aspekte

  • Für Personen mit Problemen und Schwächen der Nieren führt die hohe Proteinaufnahme zu  Problemen.
  • Auch für Personen mit Herzproblemen und Diabetes stellt diese Art der Ernährung eine Gefahr dar.
  • Die Ernährung ist anfangs sehr einseitig.
  • Eine erhöhte Eiweißaufnahme kann Krankheiten wie beispielsweise Gicht begünstigen.
  • Durch den Verzicht auf Gemüse und Obst in den ersten Phasen kann es zu Vitaminmangel kommen.

Diese Diät teilen

Bild: Yogurt with oat brain © Edelweiss7227 | Dreamstime.com